Liste Kommunalwahl 2024

Name:
Ferdinando Puccinelli

Feuerwehrkommandant in Ostfildern

Als junger aber dennoch erfahrener Stadtrat und 3. Bürgermeister-Stellvertreter

bringe ich nicht nur Fachkenntnis, sondern auch Herzblut für unsere Stadt.

Meine Prioritäten: Sicherheit, Jugendarbeit, ehrenamtliches Engagement und

Wirtschaftsförderung. Ich setze mich leidenschaftlich für die Unterstützung

unserer Jugend und die Stärkung des ehrenamtlichen Engagements ein,

denn hier liegen die Wurzeln einer lebendigen Gemeinschaft. Zudem ist

mir die Förderung unserer lokalen Wirtschaft ein besonderes Anliegen.

Ich bin überzeugt: Ein starker wirtschaftlicher Standort schafft Wohlstand

und Sicherheit für alle.

Gemeinsam für ein starkes Waldenbuch.

 

Name:
Heidrun Rohse

Fraktionsvorsitzende, verh., 2 erw. Kinder, 1 Enkelin, 60 Jahre alt,
selbst. Gartengestalterin, ehrenamtliche Richterin, Studium der
Biologie/Chemie Lehramt am Gymnasium und einiger Semester Physik

Vor mehr als 30 Jahren kam ich mit meinem Mann, der als
Lebensmittelchemiker und Leiter F&E bei Ritter Sport arbeitete, nach
'Waldenbuch. Mittlerweile fühlen wir uns sehr wohl in diesem
liebenswürdigen und lebenswerten Städtchen. 
Dank meines naturwissen-

schaftlichen Studiums ist mir der Klimaschutz vor Ort nach dem Motto
„Global denken, lokal handeln“ sehr wichtig. Endlich kann er auch in
Waldenbuch durch Windräder in Richtung Weil im Schönbuch,
Freiflächenphotovoltaik auf der Reishalde bei Dettenhausen oder Wärme_

pumpen an öffentlichen Gebäuden gut voran gebracht werden.
Nach wie vor sollten zum Schutz der Insekten Blühwiesen und
Biotopverbunde angelegt werden.
Die mehr als angespannte Haushalts-
situation verlangt die Einnahmen zu verbessern, z. B. durch neue Gewerbe-
ansiedlung im Bonholz, und die Ausgaben zu mäßigen. 
Das Neubaugebiet
„Nordwest“ hilft jungen Familien passenden Wohnraum zu finden. Auch
benötigen sie, sowohl in KITAs oder in der Schule, gute und zeitlich an ihre
Bedürfnisse angepasste Kinderbetreuung. Eigentlich sollte sie kostenfrei sein.

Die Entwicklung des Auch-Areals wird eine größere Herausforderung in der
nächsten Amtszeit. Unter Einbeziehung des Rössles könnten dort weitere
Anziehungspunkte, wie z.B. ein Lebensmittelmarkt oder Ärztehaus entstehen,
die die Altstadt beleben. Genügend Parkraum muss selbstverständlich bereit-
gestellt werden. 
Das soziale Miteinander fördern, Angebote für Jung und Alt in
Kultur, durch die Vereine oder im Sport. Wir werden das Kunstrasenfeld und das
Hallenbad, möglicherweise wegen der hohen Kosten in mehreren Abschnitten
sanieren.

 

 

 

Name:
Walter Keck

Mitglied im Gemeinderat, mit kurzer Unterbrechung seit 1980 

 

In verschiedenen Ehrenämtern tätig,

so als Schriftführer im Liederkranz Glashütte und
Mitglied in der Altersabteilung der Feuerwehr,
bei den Senioren des Musikvereins und Teilnehmer am Herzsport.
Seit 1976 Mitglied der SPD,
davon 12 Jahre Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Waldenbuch.

 

 

 

Name:
Helga Göpfert

verheiratet, zwei Kinder, 65 Jahre alt, Erzieherin im Ruhestand
 

Seit 40 Jahren in der SPD. 20 Jahre Kita Leitung in der Glashütte.
Bewegungsanreize und gesunde Ernährung sind für mich wichtige
Bestandteile der pädagogischen Arbeit. Die Vorbildfunktion ist dabei
unabdingbar. 
Ein gutes, soziales Miteinander in unserer Stadt liegt mir
am Herzen.
Generationsübergreifend müssen gezielte Angebote
geschaffen und erhalten werden.
Um die Demokratie zu stärken und zu bewahren, sollten Kinder
und
Jugendliche
intensiv an demokratisches Denken und Handeln
herangeführt werden.

 

 

 

Name:
Florian Mertens

41 Jahre, Familienvater von 3 Kindern, selbstständiger Rechtsanwalt

Meine Erfahrungen als Trainer, Vorsitzender der Leichtathletik-
gemeinschaft Filder e.V. und stellv. Vorsitzender des Verbands-
schiedsgerichts des Württembergischen Leichtathletikverbands
eigen mir, wie wichtig Zusammenhalt und ein offener, fairer
Umgang sind. Im Freundeskreis für Flüchtlinge in Waldenbuch
repariere ich gespendete Fahrräder. Mit meiner Frau und unserer
Tochter bin ich 2016 in die Glashütte gezogen,
seitdem ist unsere Familie noch um zwei Jungs gewachsen.
Gerne möchte ich mich für die Bedürfnisse junger Familien,
insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Berufstätigkeit,
vor Ort einsetzen.

 

 

 

Name:
Karam Agel

20 Jahre alt, verlobt, Kfz-Mechatroniker

 

Ich bin gebürtiger Waldenbucher und als Kfz-Mechatroniker
kenne ich die Technik und Herausforderungen der Branche.
In meiner Heimatstadt bin ich verwurzelt und habe hier die
Werte unserer Gemeinschaft kennen und schätzen gelernt.
Als junger Bürger bin ich motiviert, mich aktiv für eine
bessere Zukunft einzusetzen.

 

 

 

Name:
Elaine Rauhöft

Ich bin 66 Jahre alt. Ich bin verheiratet und habe 3 erwachsene
Kinder und derzeit 3 Enkelkinder.

Wenn ich Stadträtin wäre, hätte ich gegen die Eingriffe in den
alten Friedhof gestimmt. Es ist ein unnötiges Eitelkeitsprojekt.
Waldenbuch braucht mehr Investitionen in Projekte für die Jugend.

Ich bin auch der Meinung, dass Kindergartengebühren, wie Schule
und Hochschulbildung, durch Steuern bezahlt werden sollten.
Die Vorschulzeit ist die wichtigste Phase in der Verhaltens- und
Sozialentwicklung eines Kindes und ihr Erfolg kommt der gesamten
Gesellschaft zugute. Deshalb sollten Kindergartengebühren nie eine
Belastung für die Eltern sein.

 

 

 

Name:
Nakharin Donsuypae

Waldenbuch liegt mir am Herzen!
Als junger Softwareentwickler mit vielfältigen Wurzeln, möchte
ich michfür eine lebendige und zukunftsorientierte Gemeinde
einsetzen. Mir ist wichtig, dass wir zusammenhalten und uns
füreinander einsetzen. Ich stehe für eine offene und inklusive
Gemeinschaft, in der jeder willkommen ist und sich beteiligen
kann. Meine Prioritäten liegen auf modernen und progressiven
Themen wie Digitalisierung, Innovation und nachhaltige Entwicklung.

 

 

 

Name:
Christian Weberruß

38 Jahre, verh., 2 Kinder, Software Engineer

Als zweifacher Familienvater ist es mir ein Anliegen, mich besonders
für die Familien in Waldenbuch einzusetzen.
In meiner lieb gewonnenen Wahlheimat strebe ich sinnvolle Investitionen
an und halte dabei eine breite Bürgerbeteiligung für essenziell.
Digitalisierung und Nachhaltigkeit sollten in unserer Stadt Priorität haben,
um eine zukunftsfähige Gemeinschaft zu schaffen.

 

 

 

Name:
Rosa Maria Drodofsky

69 Jahre alt, Finanzwirtin

Seit 1978 lebe ich mit meinem Mann in Waldenbuch.
Als kleinwüchsige Frau liegt mir 
barrierefreies Leben in Waldenbuch
sehr am Herzen. Ich bin in der EineWelt-Gruppe,
Förderverein Jugendarbeit und beim Bürgerbusverein
ehrenamtlich tätig.

 

 

 

 

 

Name:
Antonia Seiwert-Stana

38 Jahre, 1 Kind, verh., B.A. in Betriebswirtschaftslehre, Verwaltungs-
angestellte

Waldenbuch zukunftssicher und lebenswert für Alle - durch bezahlbare
Kinderbetreuung und die Erweiterung der Ganztagesbetreuung.
Die Förderung einer aktiven Gestaltung des Lebensumfelds für Senioren.
Schutzkonzepte zur Gewaltprävention für Kinder, Jugendliche und
Senioren.
Ein sehr guter ÖPNV, ausreichend und qualifizierte Allgemein- und
Fachärzte und gute Einkaufsmöglichkeiten im Ort.
Langfristig soll Waldenbuch zu einem attraktiven Gewerbestandort werden,
um zusätzliche Arbeitsplätze zu schaffen.  Lassen Sie uns von der Lebens-
erfahrung und dem Wissen der älteren Menschen profitieren und Neues
wagen, um gemeinsam unser Waldenbuch zukunftssicher undlebens-
wert zu gestalten.

 

 

 

Name:
Klaus Meyer

65 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Kinder, Dipl.-Ing. Elektrotechnik

Ich wohne mit meiner Familie seit 1995 in Waldenbuch und bin

im Vorstand des SPD-Ortsvereins. Ich stehe für eine transparente

und bürgernahe Politik, die die Interessen unserer Gemeinde in den

Vordergrund stellt. Als Kandidat für den Gemeinderat setze ich mich

für eine nachhaltige Entwicklung, soziale Gerechtigkeit und eine

lebenswerte Zukunft ein. Aufgrund meiner Tätigkeit als Geschäftsführer

eines Industrieunternehmens liegen meine Schwerpunkte in den

Bereichen Finanzen und Technik.

 

 

 

Name:
Alfred Müssle

Dipl.-Volksw., WP-StB-RB, bis 2009 Kanzlei in Stgt mit 14 Angestellten,
davon 4 StB

Förderndes Mitglied von SPD, AWO, TSV, DRK, Chorverein, Musikverein,
Kranken- und Altenpflegeverein, Freunde der OSS.
Ich setze mich ein für Integration durch freien KIGA-Besuch,

freie Sprachförderung, freie Bereitstellung von Schulmitteln,
freie Nachmittags-/Hausaufgabenbetreuung.
Außerdem sollen Mitgliedsbeiträge des TSV für Kinder von
leistungsschwachen Eltern bezuschusst werden.Finanzierung durch
Gestaltung der Hebesätze für Gewerbe- und Grundsteuern.

 

 

 

Name:
Georg Göpfert

verheiratet, 65 Jahre alt, zwei Kinder, Dipl.Ing. i.R.

ehemals Konstruktions- und Entwicklungsleiter im Sondermaschinenbau.
Seit 49 Jahren in der SPD. Ehrenamtliches Engagement ist eine wichtige
Stütze der Gesellschaft. Beim Freundeskreis für Flüchtlinge repariere ich
Fahrräder für die Geflüchteten und ihre Kinder.
Soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit für Alle, unabhängig von
Geschlecht, Religion oder Herkunft sind für mich unabdingbare Grundlagen
einer Gesellschaft.
Meine langjährige Erfahrung in der Planung, Realisierung und Finanzierung
von technischen Projekten würde ich gerne, zum Nutzen unserer Stadt
in den Gemeinderat einbringen.

 

 

 
Name:
Sven Müller

Als engagierter Fahrlehrer und ehrenamtlicher Jugendleiter beim DRK stehe ich

für die Zukunft unserer Jugend ein. Mit praktischer Erfahrung und einem Herzen

für junge Menschen will ich die Jugendarbeit in unserer Stadt stärken und ausbauen.

Für Bildung, Sicherheit und ehrenamtliches Engagement.
Für eine Stadt, die unsere Jugend fördert und unterstützt.


 

 

 

Name:
Pellegrino Cittadino

verh., 2 erw. Kinder, 2 Enkelkinder, 70 Jahre alt

 

Geboren bin ich in Neapel, aber schon seit 1972 in Waldenbuch
und seit 1980 in der Glashütte.
Ich bin Mitglied im TSV und in mehreren anderen Vereinen
und verfolge intensiv die strukturelle Entwicklung der Sozialpolitik.
Meiner Meinung nach kann es in Europa nicht nur um wirtschaftliche Belange,
ums „Geschäfte machen“ gehen, sondern auch um die Kultur.
Deshalb möchte ich als Europäer in meiner Gemeinde
auch „Politik vor der Haustüre“ machen.

 

 

 

 

 

Name:
Elke Nitsche

verheiratet, 3 erwachsene Kinder, 4 Enkelkinder, Betriebswirtin

Seit nahezu 50 Jahren wohne ich in Waldenbuch und mir liegen
die Belange
unserer Stadt sehr am Herzen. Soziale und menschliche
Gerechtigkeit sind meine Hauptanliegen. Ich engagiere mich
ehrenamtlich beim Club nach 4, in der Einen Welt Gruppe und im
Bolivianischen Kinderhilfswerk.

 

 

 

Name:
Harald Jordan

Harald Jordan, verh., 76 Jahre alt,  OStR i.R. , seit 1970 SPD-Mitglied,

seit 2009 im Vorstand der Waldenbucher SPD

„Die großartige Idee der Sozialdemokratie mit ihren Grundwerten Freiheit,

Gerechtigkeit und Solidarität auch für die kommunale Nahwelt mit Maß

und Mitte zur Richtschnur zu machen und für drängende, konkrete

Gegenwartsprobleme in Gemeinschaft mit Gleichgesinnten

perspektivische Lösungsansätze zu erarbeiten, ist für mich eine reizvolle

Daueraufgabe. Seit 1976 wohne ich in Waldenbuch, das mir zur Heimat

geworden ist, für die ich mich gerne engagiere.“

 

 

 

 

Zufallsfoto

Gänslieselfest-009

Siegfried Schulz - Gerechtigkeit

     

Politische Arbeit an der Basis
lebt in erster Linie vom ehrenamtlichen Engagement der handelnden Personen.

Das reicht aber leider nicht aus.
Für viele Aktivitäten fallen auch Kosten an, wie zum Beispiel Raummieten, Flyer drucken, Bewirtungsauslagen, Infomaterial, und vieles mehr.

Wenn Sie die politische Arbeit des SPD-Ortsvereins Waldenbuch unterstützen möchten, würden wir uns über ihre Spende freuen.

Bankverbindung: SPD Ortsverein Waldenbuch
IBAN DE51 6039 0000 0631 2970 06     
Vereinigte Volksbanken GENODES1BBV

Eine Spendenbescheinigung erhalten Sie von unserer Kassiererin Heidrun Rohse.

 

 

 

 

Counter

Besucher:186712
Heute:123
Online:2