Herzlich willkommen!

Liebe Besucherinnen und Besucher,

ich heiße Sie herzlich willkommen auf der Internetseite des SPD Ortsvereins Waldenbuch. Auf den folgenden Seiten können Sie sich über unsere Arbeit, unsere Aktivitäten oder die Köpfe der Waldenbucher SPD informieren. Außerdem erfahren Sie Wissenswertes über die Arbeit der SPD-Faktion im Gemeinderat.

Wir freuen uns über jeden Besuch und jede Anregung.

Herzliche Grüße

Manfred Ruckh

- Ortsvereinsvorsitzender -

- Kreisrat -

 

17.05.2019 in Kommunalpolitik

Manfred Ruckh wird 70

 

Manfred Ruckh wird siebzig

Das Soziale als Lebensmotto

Manfred Ruckh feiert am 20.Mai seinen 70. Geburtstag. Seit 1999 gehört der exponierte Kommunalpolitiker dem Vorstand der Waldenbucher SPD an, seit 2004 ist er Vorsitzender der örtlichen Sozialdemokraten. Dabei ist es ihm in den zwei Jahrzehnten gelungen, den Ortsverein inmitten des Wandels den gesellschaftlichen Veränderungen zeitgemäß anzupassen und ihm eine kontinuierliche  Entwicklung zu verleihen.

 

02.05.2019 in Allgemein

Dank an die Ehrenamtlichen der Tennisabteilung

 
Begrüßung durch Stefan Lehle

Die Tennisabteilung des TSV Waldenbuch hat am 1. Mai zu einem Sektempfang eingeladen, bei dem die Besucher/innen sich einen Eindruck von den neu gestalteten Räumen der Tennisanlage machen konnten. Und sie sind wirklich sehr ansprechend geworden! Ein großes Dankeschön an Stefan Lehle, Jürgen Landenberger, Manfred Buddrus und alle Ehrenamtlichen, die tatkräftig mitgeholfen haben!

 

15.04.2019 in Allgemein

Frühlingserwachen in Waldenbuch

 
Twizy (E-Mobil) von Stefan Jarsch

Beim Frühlingserwachen gestern wars erstmal saukalt. Aber wir hatten trotzdem unseren Spaß und Stefans Twizy zog viel Aufmerksamkeit auf sich!

 

06.04.2019 in Gemeindenachrichten

Flurputzete 2019

 

Es ist einiges zusammengekommen, bei der heutigen Flurputztete! Trotzdem hat es Spass gemacht. Und anschließend gab's Rote vom Grill auf dem "alten" Bauhof! Und von Walter gleich die Fotos von heute vormittag. Danke, Walter!

Und natürlich herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben!

 

29.03.2019 in Kommunalpolitik

39-Stunden-Woche für städtische Mitarbeiter/innen

 
Die SPD-Fraktion unterstützt die Forderungen des Personalrats

Letzten Dienstag hat der Gemeinderat über den Antrag des Personalrats der Stadtverwaltung auf Einführung der 39-Stunden-Woche abgestimmt. Die SPD-Fraktion unterstützt - als einzige Fraktion im GR - den Antrag des Personalrats, der nicht nur den aktuellen Mitarbeiter/innen der Stadt zugute kommt, sondern die Zukunftsfähigkeit der Verwaltung sichern soll. Es ist bekannt, dass der öffentliche Dienst sich schwer tut, qualifiziertes Personal zu finden, nicht zuletzt als Erzieher/innen in den Kindergärten. Wenn wir dann auch noch längere Arbeitszeiten verlangen als anderswo, wird das mittelfristig zum Problem werden! Außerdem erwarten wir, dass die Stadt den TVöD einhält, der die 39-Stunden-Woche vorschreibt!

Eine flexible Arbeitszeitgestaltung in Absprache mit den Mitarbeiter/innen mit großzügigem Gleitzeitkonto macht eine Umsetzung ohne Reduzierung von Öffnungszeiten oder ähnlichem möglich!
Wir bleiben dran!
Alle Unterlagen finden Sie auf der Homepage der Stadt Waldenbuch: https://sessionnet.waldenbuch.de/bi/to0040.php?__ksinr=99

 

27.03.2019 in Kreisverband

Kreisverband beschließt Wahlprogramm

 

v. l. n. r.: Manfred Ruckh (stv. SPD-Kreisvorsitzender, Kreisrat), Tobias Brenner (SPD-Fraktionsvorsitzender im Kreistag), Jasmina Hostert (SPD-Kreisvorsitzende und stv. SPD-Landesvorsitzende), Jan Hambach (stv. SPD-Kreisvorsitzender, Stadtrat)

Sozialpolitik im Fokus: Kreis-SPD beschließt ihr Programm für die Kreistagswahl am 26. Mai 2019

Die SPD-Mitglieder haben im Weil der Städter Rössle ihr umfassendes Kreistagswahlprogramm beraten und beschlossen. „Wir brauchen eine starke Sozialdemokratie im Kreis Böblingen, um gerade die sozialpolitischen Themen im Kreis voran zu bringen", betonte die SPD-Kreisvorsitzende Jasmina Hostert in ihrer Begrüßungsrede. „Der vor einigen Tagen vorgelegte Armuts- und Reichtumsbericht des Landkreises hat gezeigt, dass auch in unserem wohlhabenden Kreis die Schere zwischen Arm und Reich zunehmend auseinander geht. Die Aufgabe der Sozialdemokratie ist es, dieser Entwicklung entgegenzuwirken", fuhr Hostert fort.

Um dieses Ziel zu erreichen setzt die SPD im Kreis in ihrem 12-seitigen Papier auf Themen wie die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, einen günstigeren öffentlichen Nahverkehr sowie mehr Maßnahmen im Bereich der Bildung und Jugendarbeit. 

Des Weiteren möchte die SPD den Landkreis Böblingen „fit für die Zukunft“ machen. Der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Jan Hambach sagt dazu: „Neben dem Ausbau des schnellen Internets gilt es auch unsere Abhängigkeit von der Automobilindustrie zu reduzieren, indem wir gezielt auch Unternehmen anderer Branchen bei uns ansiedeln und so den Branchenmix erhöhen. Für einen zukunftsorientierten Landkreis muss auch das Thema Nachhaltigkeit stärker in den Fokus. Gerade in unserem Kreis wollen wir unseren Beitrag zur Eindämmung des Klimawandels leisten.“ Die Kreis-SPD will dafür einen Energiegipfel veranstalten, den öffentlichen Nahverkehr verbessern, die ökologische Landwirtschaft fördern und mehr Lebensraum für Insekten bieten.

„Wohnen darf nicht zum Luxus werden. Wir möchten, dass verbindliche Quoten für bezahlbaren Wohnraum bei Neubauvorhaben gelten. Das soll unteren und mittleren Einkommensgruppen zugute kommen. Ebenfalls bleibt die Einführung eines Sozialtickets für uns weiterhin eine zentrale Forderung“, so Tobias Brenner, SPD-Fraktionsvorsitzender im Kreistag. Die SPD-Kreistagsfraktion hatte dem diesjährigen Haushalt unter anderem aufgrund der Ablehnung des Sozialtickets von Freien Wählern und CDU nicht zugestimmt.

Pressemitteilung SPD Kreisverband Böblingen