Rede.Energie.Elaine Rauhöft.

Veröffentlicht am 28.01.2013 in Fraktion

Der englische Dichter John Donne schrieb im Jahr 1624: „Niemand ist eine Insel für sich

allein.“

Waldenbuch ist ebenso wenig eine Insel wie jeder von uns Bürgern ein Einsiedler ist.

Wir leben in dieser Stadt in diesem Land, auf diesem Planeten – zusammen mit unseren

Mitmenschen, ob uns das gefällt oder nicht. Auch, wenn uns die Angewohnheiten unserer

Nachbarn manchmal zum Wahnsinn treiben.

Jeder in diesem Raum lebt oder hat einmal in einem Haus mit anderen Menschen

zusammengelebt, entweder als Familienmitglied oder vielleicht als Student in einer

Wohngemeinschaft.

Wir wissen, es gibt immer einen, der das Licht im Bad nicht ausmacht oder seinen Teller

nicht abspült, und dann hat man immer das Gefühl, dass man es selber machen muss.

Eine solche Aufgaben verteilung ist, ganz objektiv gesehen, nicht fair.

Es ist nie allen möglich, den gleichen Einsatz für ein harmonisches Zusammenlebens

zu bringen. Wir sind alle verschieden.

Aber jeder kann, je nach seinen Fähigkeiten, bei gemeinsamen Aufgaben seinen Teil zur

Lösung beitragen, zum Beispiel beim Energieverbrauch

Wenn sich die Mehrheit in dieselbe Richtung bewegt, was die Erhaltung der Ressourcen auf

unserem Planeten betrifft, dann können wir etwas in Gang setzen.

Auch wenn als Endergebnis nur herauskommt, dass wir unsere Stromrechnung am Ende

des Monats reduziert haben.

Die Art und Weise, wie wir Energie nutzen, ist nicht nur eine Angelegenheit der

Stadtverwaltung, sondern es betrifft uns alle.

Auf Antrag der SPD-Fraktion beteiligt sich Waldenbuch nun schon seit drei Jahren am
Europoean Energy Award. Hierbei geht es im Wesentlichen darum, den energetischen Ist-
Zustand in der Gemeinde

festzustellen, um dann daraus einen Maßnahmenkatalog für die weitere Vorgehensweise zu
entwickeln. Stadtverwaltung und Vertreter des Gemeinderats und die lokale Agendagruppe
“Energie” haben diesen

Prozess bisher gemeinsam begleitet.

Maßnahmenkatalogs: 338 Pumpen wurden ausgewechselt und die energetische Renovierung
der OSS

wird sich sicher auch als grossen Erfolg zeigen, wenn die ersten Daten erhältlich sind.

Wir als SPD Fraktion betrachten es als unsere Pflicht, unsere Kollegen aus allen Fraktionen

im Gemeinderat

zu überzeugen, dass die Einrichtung einer 30 bis 50%igen Personalstelle des Energieberaters
in der Stadtverwaltung notwendig ist, um die Fortsetzung einer erfolgreichen
Maßnahmenumsetzung zu sichern,

und um die Mitarbeiter der Stadtverwaltung zu entlasten, die, wie wir alle wissen, schon
genug damit zu tun haben, dass in Waldenbuch die alltäglichen Dinge glatt laufen.

Im Februar ist es so weit: Waldenbuch wird zertifizierte Gemeinde , die Urkunde des EEA
wird offiziell überreicht. Es wäre sehr schade, wenn wir uns in Zukunft nicht mehr an diesem
sinnvollen Projekt

beteiligen könnten.

Wie ich schon am Anfang gesagt habe: Niemand ist eine Insel - nicht die SPD-Fraktion, nicht

die anderen Fraktionen, nicht die Stadtverwaltung Waldenbuch - und deshalb kommt es

darauf an, dass wir miteinander etwas schaffen, was allen zum Vorteil gereicht und für die

Zukunft wegweisend ist.

 
 

Counter

Besucher:186710
Heute:19
Online:1

Soziale Netzwerke

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Zufallsfoto